Apfelkuchen
            für die Seele

Home         Die Autorin           Das Buch         Marke/Produkte         Blog         Charity         Kontakt         Impressum         Haftungsausschluss/Datenschutz         AGB

"Die Blume des Tages"

 

 

Wer die Blume des Tages pflückt,
erntet den Strauß des Lebens. (Chin. Weisheit)

Foto: Gabriela Zander-Schneider

 

 

 

 

 

 

Augenblick

 

 

23.04.2015
Den Zauber des Augenblicks genießen...
Foto: G. Zander-Schneider

 

 

 

 

 

 

"Apfelkuchen für die Seele" engagiert sich

 

 

Soziales Engagement hat viele Gesichter. Auch "Apfelkuchen für die Seele" engagiert sich.
Ab sofort wird in 36 Filialen der Kölner Traditionsbäckerei- und Konditorei Schmitz & Nittenwilm sowie in allen angeschlossenen Cafés der erfolgreiche Roman "Apfelkuchen für die Seele" von Gabriela Zander-Schneider zu kaufen sein.
Der Erlös aus dem Buch-Verkauf kommt der Alzheimer Selbsthilfe e.V. zugute.
Peter Schmitz, Inhaber des angesehenen Unternehmens und das Autorenehepaar Gabriela Zander-Schneider und Wolfgang J. Schneider, die vor 15 Jahren die gemeinnützige, deutschlandweit tätige, unabhängige Organisation Alzheimer Selbsthilfe e.V. gegründet haben, freuen sich auf die gemeinsame Aktion.

 

 

 

 

 

 

Kleine Auszeiten

 

 

14.04.2015
Ab und zu mal eine schöpferische Pause einlegen. Die kurze (Aus-)Zeit ist schnell aufgeholt,
wenn die Arbeit wieder leichter von der Hand geht.

Foto: Gabriela Zander-Schneider

 

 

 

 

 

 

Kirschtörtchen für jeden Tag

 

 

10.04.2015
Jeder Tag hat das Zeug dazu, so wohltuend in unserer Erinnerung zu bleiben, wie dieses Kirschtörtchen. Es liegt an uns ob wir daran vorbei gehen oder es genießen.
In diesem Sinne wünschen wir einen guten Start in die neue Woche!
Foto: Gabriela Zander-Schneider

 

 

 

 

 

 

Frühling

 

 

10.04.2015
Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte,
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!

Eduard Mörike (1804-1875)
Foto: Gabriela Zander-Schneider