Apfelkuchen
            für die Seele

Home         Die Autorin           Das Buch         Marke/Produkte         Blog         Charity         Kontakt         Impressum         Haftungsausschluss/Datenschutz         AGB

Rezensionen

 

 

 

Liebe Gabriela,
Dein neues Buch "Apfelkuchen für die Seele" hat mir sehr gut gefallen. Ich habe mich in meinen Garten gesetzt und konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Widerwillig musste ich unterbrechen, weil meine Familie Hunger hatte. Nach dem Kochen habe ich sofort weiter gelesen. Was ich absolut süß fand, war zum Schluss das Apfelkuchenrezept. Damit hatte man ja gar nicht gerechnet. Ich hatte nur noch ein breites Grinsen auf dem Gesicht.
Das war ein schöner Sonntag!
Gabriele Schebalkin, 22.10.2014 *)

 

 

 

Liebe Gabriela,
ich habe gestern dein Buch fertig gelesen. Es war sehr unterhaltsam und mir gefällt dein Schreibstil sehr gut. Allerdings musste ich mich erst mit der Vielzahl von Absätzen anfreunden. Oftmals nach nur 1 Satz einen neuen Absatz zu beginnen war für mich ziemlich gewöhnungsbedürftig.
Die Geschichte an sich hast du gut rübergebracht, auch wenn das Ende schon ziemlich früh zu erahnen war. Ich finde, du hast die hektische Lebensweise mit all ihren negativen Auswirkungen sehr gut rübergebracht.
Als waschechtes Mädel vom Lande weiß ich, dass das Landleben nicht immer so idyllisch ist, wie du es beschreibst, aber es ist möglich. Und ich persönlich darf mich glücklich schätzen, dass mein Umfeld recht harmonisch ist und ich tatsächlich zu denjenigen gehöre, die sich noch an solchen Kleinigkeiten wie Vogelgezwitscher oder buntem Laub an den Bäumen erfreuen können.
Alles in Allem kriegst du von mir ein Lob für dein Buch "Apfelkuchen für die Seele"
Elisabeth Eckerl, 12.10.2014 *)

 

 

 

Hab das Buch in 2 Nächten ausgelesen. Es hat mich sehr berührt, finde mich sehr stark wieder in der Figur Sonja.
Und durch die anderen Infos in dem Buch dass du dich in der Alzheimer-Selbsthilfe engagierst, triffst du mich am richtigen Punkt, das und die Demenz sind Schwerpunkte in meiner Arbeit und waren Projektschwerpunkte im Studium.
Jetzt wundert´s mich noch weniger, dass ich mich von deiner Seite angesprochen gefühlt habe und das obwohl ich alle Obstkuchen überhaupt nicht gerne esse!
Gabi Grabmayer, 10.10.2014 *)

 

 

 

Hallo Gabriela, was für ein tolles Buch. Ich konnte gestern Abend gar nicht aufhören zu lesen und habe es mit großer Spannung komplett auf einmal durchgelesen. Eigentlich bin ich lesefaul, aber das wollte ich doch wissen ob der alte Mann Anton, seine Tochter Sonja noch einmal wieder treffen würde. Er hat Glück solch nette Freunde zu haben, sonst wäre daraus wohl nie was geworden. Geht die Geschichte irgendwann weiter, ich würde mich sehr freuen.
Birgit Grote, 09.10.2014 *)

 

 

 

Ja das Buch war klasse ... hätte gerne noch mehr Seiten haben dürfen .... was mir besonders gut gefallen hat, war das Realitätsbezogene mit dem Mobbing und den gesundheitlichen Folgen
Bettina Prasun, 05.10.2014 *)

 

 

 

 

*) das schriftliche Einverständnis der Rezensentin / des Rezensenten zur Veröffentlichung der Rezension liegt vor.

 

 

 

facebook